top of page
Suche
  • AutorenbildDaniel Rieß

Vom Pragser Wildsee zu den 3 Zinnen - Zwei Orte in den Dolomiten die man gesehen haben muss

Eine vor Schönheit oft nur schwer in Worte zu fassende Berglandschaft, die durch einzigartig markante Formen geprägt und dafür weltweit bekannt ist. Wo ein wunderschön blau leuchtender Bergsee auf eine einmalige Bergformation trifft und zugleich in dieser einzigartigen Region an Bekanntheit wohl kaum zu übertreffen ist. Zwei wildromantische Orte, die man trotz ihrer Beliebt- und Belebtheit bei einem Besuch der Dolomiten gesehen haben muss!

 

AUF EINEN BLICK

Reiseland: Italien

Reiseziel: Dolomiten

Zeitraum: 06.06 - 07.06.2023

Kinderwagentauglich: Pragser Wildsee: Ja, 3 Zinnen: Nein

Verpflegungsmöglichkeiten: Ja

 


06.06.2023 | Pragser Wildsee


V O N U N T E R W E G S

Durch die wärmer werdenden Tage und Monate verschwand der Schnee in den Dolomiten und ermöglichte uns eine uneingeschränkte Reise in diese beeindruckende Bergregion. Auf dem Weg zu den 3 Zinnen, durchquerten wir das Hochpustertal und erreichten den wohl schönsten See der Dolomiten, den Pragser Wildsee. Der Prager Wildsee gehört zur Südtiroler Gemeinde Prags und befindet sich auf einer Höhe von 1494 m über dem Meeresspiegel. Besonders in den Sommermonaten leuchtet der Bergsee in einer wunderschönen türkisgrünen Farbe. Hinter dem Pragser Wildsee erhebt sich das Bergmassiv des Seekofels mit einer Höhe von 2810 m majestätisch empor. Die Kombination zwischen dem wunderschönen glasklaren See und dem markanten Bergmassiv macht diesen Ort so besonders und sicherlich unverwechselbar zugleich. An Bekanntheit gewann der Pragser Wildsee neben seiner Schönheit zudem durch die italienische Fernsehserie „Die Bergpolizei - Ganz nah am Himmel“ mit Schauspieler Terence Hill, die unter anderem auch im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt wurde. Bei einem Besuch der Dolomiten sollte dieser Ort unbedingt besucht werden. Die Anreise ist angenehm und so kann man je nach Parkplatzwahl sehr nah an den See heranfahren. Umso näher man am Pragser Wildsee jedoch parkt, umso höher werden auch die Parkgebühren. Ein kleiner Spaziergang zum See ist je nach Zeitfenster daher empfehlenswert. Wer die Aktivität anschließend noch etwas ausweiten möchte, hat die Möglichkeit den Pragser Wildsee mit einer Strecke von ca. 3,5 km zu umrunden.


H I G H L I G H T

Bei Instagrammer und Influencern sind besonders die hölzernen Ruderboote beliebt, die perfekt in diese Kulisse passen und für unvergessliche Fotos sorgen. Da der Bootsverleih während unserem Besuch bereits geschlossen hatte, eröffneten sich eher ungewohnte Perspektive, die sich, wie ich finde, definitiv sehe lassen können!


W I S S E N S W E R T

Durch seine Besonderheit gehört der Pragser Wildsee zu einer der bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeit der Dolomiten. Tagsüber ist hier daher mit zahlreichen Besuchern zu rechnen, was diesem wunderschönen Ort definitiv zusetzt. Besucht den Pragser Wildsee daher in den Morgen- oder Abendstunden. Zum einen ist der See hier viel leerer und zum anderen werdet ihr mit einem tollen Licht zum Fotografieren belohnt.







07.06.2023 | 3 Zinnen


V O N U N T E R W E G S

Die Sextner Dolomiten bilden die nördlichste Gebirgsgruppe der italienischen Dolomiten. Bestandteil dieser Gebirgsgruppe, zwischen der Provinz Südtirol im Norden und der Provinz Belluno im Süden, befindet sich das Wahrzeichen der Dolomiten, welches bereits seit langem auf meiner persönlichen Bucket List zu finden war. Die Rede ist von den 3 Zinnen, einer der bekanntesten und schönsten Bergformation der Dolomiten und Europas zugleich. Die 3 Zinnen gehören zum UNESCO-Welterbe und bestechen mit einer einzigartigen und unverwechselbaren Form. Die große Zinne misst eine stolze Höhe von 2999 Metern, darauf folgt die westliche Zinne mit einer Höhe von 2973 Metern und schließt mit der kleinen Zinne und einer Höhe von immer noch stolzen 2857 Metern, die globige Bergformation ab. Neben einer der schönsten Bergformationen, sind die 3 Zinnen sicherlich auch am leichtesten und am besten mit dem Fahrzeug zu erreichen. Über die 30 € teure Mautstraße, gelangt man nämlich direkt bis zur Auronzo Hütte und somit zum Einstieg der „3 Zinnen Umrundung“. Da die Parkplätze am Rifugio Auronzo begrenzt sind, kann's an gewissen Tagen zu Warteschlangen an der Mautstelle der Passstraße kommen. Um dieses wunderschöne und markante Wahrzeichen der Dolomiten unter einem nicht allzu hochfrequentierten Besucheransturm genießen zu können, sollte am besten unter der Woche und außerhalb der Ferien angereist werden. Mein absoluter Tipp hierzu ist es, mit dem Wohnmobil oder mit dem Camper anzureisen und direkt eine Nacht auf dem Wohnmobilparkplatz im Bereich der Auronzo Hütte zu übernachten, was hier entsprechend erlaubt ist. Dann kann man diesen beeindruckenden und wunderschönen Ort am frühen Morgen oder am Abend besuchen, was analog zum Pragser Wildsee die Besucherzahlen stark schrumpfen lässt und mit etwas Glück mit bestem Licht zu einzigartigen Fotos führen kann.


H I G H L I G H T

Die meisten von uns kennen die 3 Zinnen von Bildern oder aus dem Fernsehen. Begibt man sich vom Rifugio Auronzo auf die „3 Zinnen Umrundung“, geht man vorerst auf der Rückseite der 3 Zinnen entlang. Passiert man den kurzen Anstieg nach dem Rifugio Lavaredo, erreicht man den Paternsattel und steht plötzlich vor den majestätischen Wänden der 3 Zinnen. Ein Erlebnis und Highlight des Sondergleichen.


W I S S E N S W E R T

Wer die 3 Zinnen in seiner vollen Pracht erleben möchte, sollte diese Bergformation über die „3 Zinnen Umrundung“ begehen. Hierbei führt ein recht leichter und rund 10 km langer Wanderweg einmal um die 3 Zinnen. Auf dieser Wanderung stehen zudem je nach Jahreszeit verschiedene Berghütten als Einkehrmöglichkeit, zur Verfügung.



Comments


Daniel Rieß
Daniel_Rieß.png

Bloggen kostet viel Zeit und Geld!
Du möchtest meine kostenlose Arbeit wertschätzen?


Ich freue mich über ein Trinkgeld in meine virtuelle Kaffeekasse.

bottom of page