top of page
  • Daniel Rieß

Im Bann der Geislerspitzen - An einem der bekanntesten Fotomotive der Dolomiten

Die Geislerspitzen als Wahrzeichen des Villnößer Tals und zugleich ein Teil des Dolomiten UNESCO Welterbe. Gemeinsam mit den Drei Zinnen die schönste Gebirgsgruppe der Dolomiten und zugleich mit der kleinen und berühmten Kirche St. Johann in Ranui, eines der bekanntesten Fotomotive Südtirols. Ein Ort welcher Berg- und Naturliebhaber aus aller Welt magisch anzieht und mit seiner Schönheit und besonderen Einzigartigkeit sofort in ihren Bann zieht.

​Reiseland: Italien

Reiseziel: St. Maddalena im Villnößtal, Südtirol

Zeitraum: 21.11.2022

Nützliches: Offizielle Website Villnößtal


21.11.2022 | St. Maddalena


V O N U N T E R W E G S

Spontan in Südtirol! Von unserer Wohnung im bayerischen Grainau an der Zugspitze, entschied ich mich spontan für einen Tagestrip nach Südtirol aufzubrechen. Das Ziel sollte eines der bekanntesten Fotomotive der Dolomiten, das kleine Kirchlein St. Johann in Ranui, am Fuße der Geislerspitzen sein. Am frühen Morgen machte ich mich bei, noch anhaltender, Dunkelheit auf den Weg in Richtung Italien. Von dichtem Schneegestöber begleitet, passierte ich die Landesgrenze von Österreich. Während meiner rund zweistündigen Fahrt nach Südtirol, konnte ich den Schnee und das schlechte Wetter glücklicherweise ab Innsbruck hinter mir lassen. Als ich mich über den Brenner der italienischen Staatsgrenze näherte, klarte der Himmel sogar auf, was meinem Vorhaben mehr als in die Karten spielte. Nach einer kleinen Espresso-Pause an der Autostrada, erreichte ich am Vormittag das Villnößtal mit den Geislerspitzen und der Kirche St. Johann. Die Gebirgsgruppe der Geislerspitzen liegt im Putz-Geisler Naturpark und erstreckt sich vom Villnößtal bis in das Grödnertal. Der Sass Rigais ist der wuchtigste und mit 3025m der höchste Gipfel der Gebirgskette. Das am Fuße dieses Bergmassivs frei, auf einer großen Wiese, stehende Kirchlein St. Johann gestaltet mit dem markanten Bergmassiv im Hintergrund ein wunderschönes und einzigartiges Fotomotiv. Neben der Fotografie, nutzte ich den Tag im Villnößtal um die Umgebung zu erkunden. Zahlreiche Wanderwege führen in die Natur und in das Dolomiten UNESCO Welterbe. Zudem ermöglichen verschiedenste Plätze im Villnößtal eine immer wieder wechselnde Sicht auf die Geislerspitzen. Während meines Aufenthalts in Südtirol herrschte bestes Wetter, welches von permanentem Sonnenschein geprägt war. Tatsächlich war die scheinende Sonne jedoch für das angestrebte Big-Picture kontraproduktiv. Daher wartete ich mit der eigentlichen Fotografie bis zum Sonnenuntergang, der zu dieser Jahreszeit bereits am Nachmittag einsetzte. Nachdem die Sonne bereits fast hinter den ersten Bergspitze versunken war, verlor das Licht an Härte und eignete sich dann bestens zum Fotografieren. Die entstandenen Fotos möchte ich euch nicht vorenthalten und hoffe, dass sie euch genau so gut gefallen wie mir. Meine kleine Reise an die Südtiroler Geislerspitzen hat mich in ihren Bann gezogen und Lust auf mehr gemacht. Bei meinem nächsten Besuch in Südtirol, werde ich definitiv länger bleiben um noch weiteren Berghighlights auf die Spur zu kommen.


H I G H L I G H T

Das Motiv mit den Südtiroler Geislerspitzen und dem Kirchlein St. Johann in Ranui, ist ein ganz besonderes und weltweit bekanntes Motiv. Nicht unbegründet durfte ich vor Ort begeisterte Besucher aus Kanada und der Slovakai antreffen. Das Zusammenspiel zwischen dem wunderschönen geformten Bergmassiv und der niedlichen kleinen Kirche ist in diesem Stil einzigartig und wirklich schön anzusehen. Ein Highlight, das sich bei einem Besuch der Dolomiten absolut lohnt zu besuchen und sich bestens mit einer Wanderung in die Umgebung verbinden lässt.


W I S S E N S W E R T

Um das Kirchlein St. Johann mit den Geislerspitzen fotografieren zu können, wurde von der Kommune ein spezieller Platz zum Fotografieren errichtet. Von diesem lassen sich tolle Fotos schießen. Ich empfehle es jedoch, direkt zur kleinen Kirche zu gehen und sich unterhalb von dieser auf der großen Wiese zu positionieren. Von hier aus lässt sich das begehrte Motiv aus den verschiedensten Perspektiven ablichten. Der Durchgang zur Kirche wird über ein Drehkreuz geregelt und kostet 4,00€.


Eines der schönsten Motive der Dolomiten



Das kleine Kirchlein St. Johann in Ranui



Mit den markanten Geislerspitzen im Hintergrund ein weltweiter Blickfang



Perspektivenwechsel



Die verschiedenen Lichtverhältnisse veränderten auch die Bergkulisse

Daniel Rieß
Daniel_Rieß.png

Bloggen kostet viel Zeit und Geld!
Du möchtest meine kostenlose Arbeit wertschätzen?


Ich freue mich über ein Trinkgeld in meine virtuelle Kaffeekasse.

bottom of page