• Daniel Rieß

Die Kuhfluchtwasserfälle in Farchant - Unterwegs zwischen Bergen und Wäldern im Zugspitzland

Vom kleinen Ort Farchant im bayerischen Zugspitzland, über einen spannenden und lehrreichen Walderlebnispfad bis hin zu den über Felsen elegant herabfallenden Kuhfluchtwasserfällen. Ein Naturerlebnis zwischen Bergen und Wäldern, welches mit seinen interessanten Landschaftszügen sowohl Groß und Klein in seinen Bann zieht und neben einem kleinen Abenteuer zugleich einen angenehmen Erholungsfaktor mit sich bringt.

​Land: Deutschland Bundesland: Bayern

Ort: Farchant Ausgangspunkt: Parkplatz Natur- und Erholungspark Kuhflucht Strecke gesamt: 3km Kinderwagentauglich: Ja Verpflegungsmöglichkeit: Nein


05.03.2022 | Über den Walderlebnispfad zu den Kuhfluchtwasserfällen von Farchant

Im kleinen ruhigen Örtchen Farchant, welches sich im bayerischen Zugspitzland befindet, planten wir ein kleines Naturabenteuer zu den Kuhfluchtwasserfällen. Die Kuhfluchtwasserfälle sind eine Gruppe von drei Wasserfällen, die insgesamt mit den dazugehörigen Falsstufen rund 270m in die Tiefe fallen. Durch die summierten Meter, gehören die Kuhfluchtwasserfällen daher zu einem der höchsten Wasserfallsysteme Deutschlands. Das in die Tiefe herabfallende Wasser stammt aus mehreren Quellen des Bergplateaus zwischen Krottenkopf und Simetsberg. Die Hauptquelle ist die gleichnamige Kuhfluchtquelle, die aus der 200m hohen Abschlusswand des Kuhfluchtgrabens entspringt. Das glasklare Wasser bahnt sich anschließend seinen Weg über die Berghänge bis es am Ende in der Loisach mündet. Somit ein Naturspektakel, das durch die schöne Natur für die ganze Familien zu erleben gilt. Unser Ausgangspunkt für unseren Besuch der Kuhfluchtwasserfälle, bildete der Wanderparkplatz am Ende des Kuhfluchtweges, wo ausreichend Parkplätze zu verfügung standen. Der Parkplatz befindet sich zudem direkt am Einstieg des Walderlebnispfades, welcher uns bis zu den Kuhfluchtwasserfällen mit interessanten und lehrreichen Informationen versorgte. Das Maskottchen des Walderlebnispfades ist die kleine Waldmaus, die mit aufklappbaren Ratetafeln besonders die kleinen Besucher in ihren Rätselsbann zieht. Neben dem Rätselspaß kann man mit Fuchs und Hase um die Wette springen, die Geschicklichkeit an einem Balancierbalken unter Beweis stellen, sowie die Füße in einem Barfußpfad zu einem intensiven Fühlen bewegen. Besonders gut hatte es uns gefallen, dass sämtliche Aktivitäten im Einklang mit der Natur erstellt sind, was uns persönlich und vor allem für unsere Kinder sehr wichtig ist.


Direkt am Wanderparkplatz begann der Weg zu den Kuhfluchtwasserfällen



Neben Wald und Natur standen natürlich auch die Berge im Fokus



Zu den Kuhfluchtwasserfällen führte der Walderlebnispfad



Der Pfad bot lehrreichen Rätselspaß für Groß und Klein



Beeindruckende Natur prägte unseren Weg



Eine neu errichtete Schutzhütte lud zum Entspannen und Ausruhen ein



Auch wir verweilten hier etwas und genossen die Umgebung



Der Kuhfluchtgraben in einer idyllischer Landschaft



Eine der besten natürlichen Kraftquellen ist sicherlich die Natur



Weitsprung mit Waldmaus, Marder, Hase, Fuchs und Reh



Kneippgesund mit dem Barfußpfad




Nachdem wir den Walderlebnispfad ausreichend ausgekostet hatten und uns in der neu errichteten Schutzhütte aus Holz etwas entspannt und dabei die Umgebung genossen hatten, ging es anschließend über den schmalen und geschotterten Königsweg weiter zu den Kuhfluchtwasserfällen. Nachdem wir eine unter einem großen Felsen errichtete Sitzbank passierten, nahm die Steigung von nun an etwas zu, welche jedoch auch mit Kinderwagen keine Schwierigkeit darstellte. Da die Kuhfluchtwasserfälle aus einem System von mehreren Wasserfällen besteht, erreichten wir nach einigen Metern bereits den ersten Wasserfall. Durch eine Rinne umgeben von verschiedenen Felsformationen, schoss das eiskalte und glasklare Wasser gut hörbar die Felsen herab. Über einen kleinen schmalen Pfad konnten wir uns dem Wasserfall sogar bis auf wenige Meter nähern um das herabstürzende Wasser genauestens zu beobachten. Begeistert vom ersten Wasserfall, ging es weiter den Berg hinauf, bis wir dann am nächsten Wasserfall angekommen waren. Auch wenn es sich bei den Kuhfluchtwasserfällen um das gleiche Wasserfallsystem handelte, unterschieden sich diese vom Erscheinungsbild maßgeblich. Teilweise waren vom vorherrschendem kalten Wetter noch Einszapfen vorhanden, welche zu einer tollen Optik beitrugen. Unser Sohn war von den Wasserfällen genauso begeistert wie wir und stellte interessiert gefühlt tausende Fragen. Erdkunde Unterricht eben in life und zum Anfassen. Da sich unser kleiner Mann bereits zuvor an den verschiedenen naturbelassenen Attraktionen beim Toben und Spielen verausgabte, ging die Kraft am Ende etwas zu neige, was uns dazu bewegte ein Teil der Wasserfälle auszulassen. Beim nächsten Besuch wollten wir es dann gemeinsam bis ganz nach oben schaffen. Der Walderlebnispfad mit den Kuhfluchtwasserfällen war bei dem schönen Wetter, welches wir erfolgreich bestellt hatten, ein wahrlich traumhafter Ausflug in eine wunderschöne Natur, welche sich mit dem naturbelassenen Walderlebnispfad zu einem sehr attraktiven Wandererlebnis herauskristallisierte. Daher gibt es hiermit wieder einmal eine wertvolle Empfehlung die sich allemal lohnt selbst auszuprobieren. Ich wünsche bereits viel Spaß dabei!


Über den Königsweg auf dem Weg zu den Kuhfluchtwasserfällen



Hoffentlich hält das hier :)



Der erste Wasserfall bahnte sich seinen Weg durch eine steinerne Rinne



Über einen Weg gelangte man direkt zum Wasserfall



Ein wahrliches Naturschauspiel



Erdkunde in life und zum Anfassen




Streckenverlauf

Zum Nachahmen habe ich euch für euer persönliches kleines Naturerlebnis mittels der folgenden Landkarte den Streckenverlauf zu den Kuhfluchtwasserfällen nachgestellt. Viel Spaß in der Natur!


807 Ansichten
Teile Deine Gedanken mit mir !

Vielen Dank!

Daniel Rieß
Daniel_Rieß.png

Bloggen kostet viel Zeit und Geld!
Du möchtest meine kostenlose Arbeit wertschätzen?


Ich freue mich über ein Trinkgeld in meine virtuelle Kaffeekasse.